Corona-Hotspot, Kontaktbeschränkungen, AHA+L-Regeln – unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen konnten wir trotz des Infektionsgeschehens die Galerie Stihl in Waiblingen besuchen.

Die BK 194 folgte der Papierkünstlerin Marion Eichmann innerhalb deren erster musealen Ausstellung follow M.E. von Tokyo und New York über Istanbul nach Berlin. Die Schau zeigt raumfüllende Installationen und großformatige Collagen, die allesamt aus Papier gefertigt sind.

Weitere Eindrücke und Informationen lesen Sie in der nächsten “Tangente”.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.